Zwei Module stehen zur Auswahl:

  • Modul 1:
    Ihre Tochter begleitet Sie an Ihren Arbeitsplatz (der Arbeitsplatz muss in den Bereichen Technik, Handwerk, Naturwissenschaften, IT oder Industrie verankert sein – es dürfen keine Berufe, in denen schon sehr viele Frauen tätig sind  – im Rahmen des Girls' Days besucht werden wie z. B. Bürokauffrau, Friseurin, Altenpflegerin, Kindergartenpädagogin etc.)

  • Modul 2:
    Ihre Tochter verbringt einen Tag in einem teilnehmenden Betrieb. Diese Betriebe bieten Ausbildungen im Bereich Technik, Handwerk, Naturwissenschaften, Industrie, IT oder in Berufe in denen noch nicht viele Frauen vertreten sind.